Schriftgröße:
normal | groß | größer
 

Einheitsgemeinde Stadt Arnstein

Arnstein-Harz - Blick über das Territorium

Die Stadt Arnstein besteht aus 12 Orten und hat zurzeit 7114 Einwohner. Die Fläche erstreckt sich über 121,67 Quadratkilometer. Der Sitz der Verwaltung ist Quenstedt. Die Stadt Arnstein erstreckt sich entlang der Eine und Leine im Westen von Stangerode über Alterode, Ulzigerode, Harkerode, Welbsleben nach Quenstedt und Arnstedt ins Wippertal nach Wiederstedt und Sandersleben (Anhalt) im Osten. Im Südosten der Stadt befinden sich noch die Ortsteile Sylda, Bräunrode und Greifenhagen.

 

Neben vielen Klein- und Landwirtschaftsbetrieben sind die größten Arbeitgeber der Region  der Anlagenbau Sandersleben GmbH, das Sägewerk Nordmann in Stangerode, das Sporthotel und der Reiterhof  Nordmann sowie Kurzzeitpflege und Seniorenheime in Sandersleben(Anhalt), Wiederstedt, Alterode und Arnstedt.

 

Zu den touristischen Attraktionen  zählen, ein Aufenthalt im Reit- und Sporthotel Nordmann, ein Besuch des Harzer Kräuterstieges in Stangerode, des Novalismuseums Wiederstedt, des Waldbades Alterode, der Burgruine Arnstein in Harkerode und des Museums in Sandersleben(Anhalt). Die 13 Kirchen sind in der  Regel im 17. Jahrhundert errichtet und zum Teil liebevoll renoviert. Einige von ihnen warten mit baulichen Besonderheiten auf.

 

Immer zu beachten sind die Angebote der evangelischen Heimvolkshochschule Alterode.

 

Für Naturfreunde lohnt sich auf jeden Fall eine Wanderung  durch das Leinetal mit den Tiergehegen des Sporthotels und durch das wunderschöne Einetal bis hinüber in die Ortsteile der Stadt Mansfeld ins Wippertal. Es bestehen ausgeschilderte Wanderwege und Anschluss an das Rad- und Wanderwegenetz „Selketal Bodetal“.

 

Kulturelle Höhepunkte sind die Heimat-, Sport- und Schützenfeste der Ortsteile. Sie beginnen zu Pfingsten und Enden in den letzten Augusttagen.  Tradition hat auch das Abbrennen von Brauchtumsfeuern zu Ostern und Pfingsten.

 

Eislebener Chaussee 2
06456 Arnstein OT Quenstedt

Telefon (03473) 9622-100 Sekretariat
Telefax (03473) 9622 - 28

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.arnstein-harz.de


Fotoalben



Veranstaltungen

02.04.​2020
09:00 Uhr
Sandersleber Wochenmarkt
Markttag auf dem Sandersleber Marktplatz jeden Donnerstag ab 9.00. Zu kaufen gibt es: Fisch Äpfel und Gemüse Brot und Kuchen Fleisch und Wurst.
 
09.04.​2020
09:00 Uhr
Sandersleber Wochenmarkt
Markttag auf dem Sandersleber Marktplatz jeden Donnerstag ab 9.00. Zu kaufen gibt es: Fisch Äpfel und Gemüse Brot und Kuchen Fleisch und Wurst.
 
16.04.​2020
09:00 Uhr
Sandersleber Wochenmarkt
Markttag auf dem Sandersleber Marktplatz jeden Donnerstag ab 9.00. Zu kaufen gibt es: Fisch Äpfel und Gemüse Brot und Kuchen Fleisch und Wurst.
 
23.04.​2020
09:00 Uhr
Sandersleber Wochenmarkt
Markttag auf dem Sandersleber Marktplatz jeden Donnerstag ab 9.00. Zu kaufen gibt es: Fisch Äpfel und Gemüse Brot und Kuchen Fleisch und Wurst.
 
29.04.​2020
14:00 Uhr
Kaffeeplausch in Alterode
Kaffeeplausch in Alterode jeden letzten Mittwoch im Monat ab 14.30 Uhr im Kulturraum der ... [mehr]
 
30.04.​2020
09:00 Uhr
Sandersleber Wochenmarkt
Markttag auf dem Sandersleber Marktplatz jeden Donnerstag ab 9.00. Zu kaufen gibt es: Fisch Äpfel und Gemüse Brot und Kuchen Fleisch und Wurst.
 
07.05.​2020
09:00 Uhr
Sandersleber Wochenmarkt
Markttag auf dem Sandersleber Marktplatz jeden Donnerstag ab 9.00. Zu kaufen gibt es: Fisch Äpfel und Gemüse Brot und Kuchen Fleisch und Wurst.
 
14.05.​2020
09:00 Uhr
Sandersleber Wochenmarkt
Markttag auf dem Sandersleber Marktplatz jeden Donnerstag ab 9.00. Zu kaufen gibt es: Fisch Äpfel und Gemüse Brot und Kuchen Fleisch und Wurst.
 
21.05.​2020
09:00 Uhr
Sandersleber Wochenmarkt
Markttag auf dem Sandersleber Marktplatz jeden Donnerstag ab 9.00. Zu kaufen gibt es: Fisch Äpfel und Gemüse Brot und Kuchen Fleisch und Wurst.
 
27.05.​2020
14:00 Uhr
Kaffeeplausch in Alterode
Kaffeeplausch in Alterode jeden letzten Mittwoch im Monat ab 14.30 Uhr im Kulturraum der ... [mehr]
 
28.05.​2020
09:00 Uhr
Sandersleber Wochenmarkt
Markttag auf dem Sandersleber Marktplatz jeden Donnerstag ab 9.00. Zu kaufen gibt es: Fisch Äpfel und Gemüse Brot und Kuchen Fleisch und Wurst.
 
04.06.​2020
09:00 Uhr
Sandersleber Wochenmarkt
Markttag auf dem Sandersleber Marktplatz jeden Donnerstag ab 9.00. Zu kaufen gibt es: Fisch Äpfel und Gemüse Brot und Kuchen Fleisch und Wurst.
 
11.06.​2020
09:00 Uhr
Sandersleber Wochenmarkt
Markttag auf dem Sandersleber Marktplatz jeden Donnerstag ab 9.00. Zu kaufen gibt es: Fisch Äpfel und Gemüse Brot und Kuchen Fleisch und Wurst.
 
18.06.​2020
09:00 Uhr
Sandersleber Wochenmarkt
Markttag auf dem Sandersleber Marktplatz jeden Donnerstag ab 9.00. Zu kaufen gibt es: Fisch Äpfel und Gemüse Brot und Kuchen Fleisch und Wurst.
 
24.06.​2020
14:00 Uhr
Kaffeeplausch in Alterode
Kaffeeplausch in Alterode jeden letzten Mittwoch im Monat ab 14.30 Uhr im Kulturraum der ... [mehr]
 
25.06.​2020
09:00 Uhr
Sandersleber Wochenmarkt
Markttag auf dem Sandersleber Marktplatz jeden Donnerstag ab 9.00. Zu kaufen gibt es: Fisch Äpfel und Gemüse Brot und Kuchen Fleisch und Wurst.
 
02.07.​2020
09:00 Uhr
Sandersleber Wochenmarkt
Markttag auf dem Sandersleber Marktplatz jeden Donnerstag ab 9.00. Zu kaufen gibt es: Fisch Äpfel und Gemüse Brot und Kuchen Fleisch und Wurst.
 
09.07.​2020
09:00 Uhr
Sandersleber Wochenmarkt
Markttag auf dem Sandersleber Marktplatz jeden Donnerstag ab 9.00. Zu kaufen gibt es: Fisch Äpfel und Gemüse Brot und Kuchen Fleisch und Wurst.
 
16.07.​2020
09:00 Uhr
Sandersleber Wochenmarkt
Markttag auf dem Sandersleber Marktplatz jeden Donnerstag ab 9.00. Zu kaufen gibt es: Fisch Äpfel und Gemüse Brot und Kuchen Fleisch und Wurst.
 
23.07.​2020
09:00 Uhr
Sandersleber Wochenmarkt
Markttag auf dem Sandersleber Marktplatz jeden Donnerstag ab 9.00. Zu kaufen gibt es: Fisch Äpfel und Gemüse Brot und Kuchen Fleisch und Wurst.
 
29.07.​2020
14:00 Uhr
Kaffeeplausch in Alterode
Kaffeeplausch in Alterode jeden letzten Mittwoch im Monat ab 14.30 Uhr im Kulturraum der ... [mehr]
 
30.07.​2020
09:00 Uhr
Sandersleber Wochenmarkt
Markttag auf dem Sandersleber Marktplatz jeden Donnerstag ab 9.00. Zu kaufen gibt es: Fisch Äpfel und Gemüse Brot und Kuchen Fleisch und Wurst.
 
06.08.​2020
09:00 Uhr
Sandersleber Wochenmarkt
Markttag auf dem Sandersleber Marktplatz jeden Donnerstag ab 9.00. Zu kaufen gibt es: Fisch Äpfel und Gemüse Brot und Kuchen Fleisch und Wurst.
 
13.08.​2020
09:00 Uhr
Sandersleber Wochenmarkt
Markttag auf dem Sandersleber Marktplatz jeden Donnerstag ab 9.00. Zu kaufen gibt es: Fisch Äpfel und Gemüse Brot und Kuchen Fleisch und Wurst.
 
20.08.​2020
09:00 Uhr
Sandersleber Wochenmarkt
Markttag auf dem Sandersleber Marktplatz jeden Donnerstag ab 9.00. Zu kaufen gibt es: Fisch Äpfel und Gemüse Brot und Kuchen Fleisch und Wurst.
 
26.08.​2020
14:00 Uhr
Kaffeeplausch in Alterode
Kaffeeplausch in Alterode jeden letzten Mittwoch im Monat ab 14.30 Uhr im Kulturraum der ... [mehr]
 
27.08.​2020
09:00 Uhr
Sandersleber Wochenmarkt
Markttag auf dem Sandersleber Marktplatz jeden Donnerstag ab 9.00. Zu kaufen gibt es: Fisch Äpfel und Gemüse Brot und Kuchen Fleisch und Wurst.
 
03.09.​2020
09:00 Uhr
Sandersleber Wochenmarkt
Markttag auf dem Sandersleber Marktplatz jeden Donnerstag ab 9.00. Zu kaufen gibt es: Fisch Äpfel und Gemüse Brot und Kuchen Fleisch und Wurst.
 
10.09.​2020
09:00 Uhr
Sandersleber Wochenmarkt
Markttag auf dem Sandersleber Marktplatz jeden Donnerstag ab 9.00. Zu kaufen gibt es: Fisch Äpfel und Gemüse Brot und Kuchen Fleisch und Wurst.
 
17.09.​2020
09:00 Uhr
Sandersleber Wochenmarkt
Markttag auf dem Sandersleber Marktplatz jeden Donnerstag ab 9.00. Zu kaufen gibt es: Fisch Äpfel und Gemüse Brot und Kuchen Fleisch und Wurst.
 
24.09.​2020
09:00 Uhr
Sandersleber Wochenmarkt
Markttag auf dem Sandersleber Marktplatz jeden Donnerstag ab 9.00. Zu kaufen gibt es: Fisch Äpfel und Gemüse Brot und Kuchen Fleisch und Wurst.
 
30.09.​2020
14:00 Uhr
Kaffeeplausch in Alterode
Kaffeeplausch in Alterode jeden letzten Mittwoch im Monat ab 14.30 Uhr im Kulturraum der ... [mehr]
 
01.10.​2020
09:00 Uhr
Sandersleber Wochenmarkt
Markttag auf dem Sandersleber Marktplatz jeden Donnerstag ab 9.00. Zu kaufen gibt es: Fisch Äpfel und Gemüse Brot und Kuchen Fleisch und Wurst.
 
08.10.​2020
09:00 Uhr
Sandersleber Wochenmarkt
Markttag auf dem Sandersleber Marktplatz jeden Donnerstag ab 9.00. Zu kaufen gibt es: Fisch Äpfel und Gemüse Brot und Kuchen Fleisch und Wurst.
 
15.10.​2020
09:00 Uhr
Sandersleber Wochenmarkt
Markttag auf dem Sandersleber Marktplatz jeden Donnerstag ab 9.00. Zu kaufen gibt es: Fisch Äpfel und Gemüse Brot und Kuchen Fleisch und Wurst.
 
22.10.​2020
09:00 Uhr
Sandersleber Wochenmarkt
Markttag auf dem Sandersleber Marktplatz jeden Donnerstag ab 9.00. Zu kaufen gibt es: Fisch Äpfel und Gemüse Brot und Kuchen Fleisch und Wurst.
 
28.10.​2020
14:00 Uhr
Kaffeeplausch in Alterode
Kaffeeplausch in Alterode jeden letzten Mittwoch im Monat ab 14.30 Uhr im Kulturraum der ... [mehr]
 
29.10.​2020
09:00 Uhr
Sandersleber Wochenmarkt
Markttag auf dem Sandersleber Marktplatz jeden Donnerstag ab 9.00. Zu kaufen gibt es: Fisch Äpfel und Gemüse Brot und Kuchen Fleisch und Wurst.
 
05.11.​2020
09:00 Uhr
Sandersleber Wochenmarkt
Markttag auf dem Sandersleber Marktplatz jeden Donnerstag ab 9.00. Zu kaufen gibt es: Fisch Äpfel und Gemüse Brot und Kuchen Fleisch und Wurst.
 
12.11.​2020
09:00 Uhr
Sandersleber Wochenmarkt
Markttag auf dem Sandersleber Marktplatz jeden Donnerstag ab 9.00. Zu kaufen gibt es: Fisch Äpfel und Gemüse Brot und Kuchen Fleisch und Wurst.
 
19.11.​2020
09:00 Uhr
Sandersleber Wochenmarkt
Markttag auf dem Sandersleber Marktplatz jeden Donnerstag ab 9.00. Zu kaufen gibt es: Fisch Äpfel und Gemüse Brot und Kuchen Fleisch und Wurst.
 
25.11.​2020
14:00 Uhr
Kaffeeplausch in Alterode
Kaffeeplausch in Alterode jeden letzten Mittwoch im Monat ab 14.30 Uhr im Kulturraum der ... [mehr]
 
26.11.​2020
09:00 Uhr
Sandersleber Wochenmarkt
Markttag auf dem Sandersleber Marktplatz jeden Donnerstag ab 9.00. Zu kaufen gibt es: Fisch Äpfel und Gemüse Brot und Kuchen Fleisch und Wurst.
 
03.12.​2020
09:00 Uhr
Sandersleber Wochenmarkt
Markttag auf dem Sandersleber Marktplatz jeden Donnerstag ab 9.00. Zu kaufen gibt es: Fisch Äpfel und Gemüse Brot und Kuchen Fleisch und Wurst.
 
10.12.​2020
09:00 Uhr
Sandersleber Wochenmarkt
Markttag auf dem Sandersleber Marktplatz jeden Donnerstag ab 9.00. Zu kaufen gibt es: Fisch Äpfel und Gemüse Brot und Kuchen Fleisch und Wurst.
 
17.12.​2020
09:00 Uhr
Sandersleber Wochenmarkt
Markttag auf dem Sandersleber Marktplatz jeden Donnerstag ab 9.00. Zu kaufen gibt es: Fisch Äpfel und Gemüse Brot und Kuchen Fleisch und Wurst.
 
24.12.​2020
09:00 Uhr
Sandersleber Wochenmarkt
Markttag auf dem Sandersleber Marktplatz jeden Donnerstag ab 9.00. Zu kaufen gibt es: Fisch Äpfel und Gemüse Brot und Kuchen Fleisch und Wurst.
 
30.12.​2020
14:00 Uhr
Kaffeeplausch in Alterode
Kaffeeplausch in Alterode jeden letzten Mittwoch im Monat ab 14.30 Uhr im Kulturraum der ... [mehr]
 
31.12.​2020
09:00 Uhr
Sandersleber Wochenmarkt
Markttag auf dem Sandersleber Marktplatz jeden Donnerstag ab 9.00. Zu kaufen gibt es: Fisch Äpfel und Gemüse Brot und Kuchen Fleisch und Wurst.
 
07.01.​2021
09:00 Uhr
Sandersleber Wochenmarkt
Markttag auf dem Sandersleber Marktplatz jeden Donnerstag ab 9.00. Zu kaufen gibt es: Fisch Äpfel und Gemüse Brot und Kuchen Fleisch und Wurst.
 
14.01.​2021
09:00 Uhr
Sandersleber Wochenmarkt
Markttag auf dem Sandersleber Marktplatz jeden Donnerstag ab 9.00. Zu kaufen gibt es: Fisch Äpfel und Gemüse Brot und Kuchen Fleisch und Wurst.
 
21.01.​2021
09:00 Uhr
Sandersleber Wochenmarkt
Markttag auf dem Sandersleber Marktplatz jeden Donnerstag ab 9.00. Zu kaufen gibt es: Fisch Äpfel und Gemüse Brot und Kuchen Fleisch und Wurst.
 
27.01.​2021
14:00 Uhr
Kaffeeplausch in Alterode
Kaffeeplausch in Alterode jeden letzten Mittwoch im Monat ab 14.30 Uhr im Kulturraum der ... [mehr]
 
28.01.​2021
09:00 Uhr
Sandersleber Wochenmarkt
Markttag auf dem Sandersleber Marktplatz jeden Donnerstag ab 9.00. Zu kaufen gibt es: Fisch Äpfel und Gemüse Brot und Kuchen Fleisch und Wurst.
 
04.02.​2021
09:00 Uhr
Sandersleber Wochenmarkt
Markttag auf dem Sandersleber Marktplatz jeden Donnerstag ab 9.00. Zu kaufen gibt es: Fisch Äpfel und Gemüse Brot und Kuchen Fleisch und Wurst.
 
11.02.​2021
09:00 Uhr
Sandersleber Wochenmarkt
Markttag auf dem Sandersleber Marktplatz jeden Donnerstag ab 9.00. Zu kaufen gibt es: Fisch Äpfel und Gemüse Brot und Kuchen Fleisch und Wurst.
 
18.02.​2021
09:00 Uhr
Sandersleber Wochenmarkt
Markttag auf dem Sandersleber Marktplatz jeden Donnerstag ab 9.00. Zu kaufen gibt es: Fisch Äpfel und Gemüse Brot und Kuchen Fleisch und Wurst.
 
24.02.​2021
14:00 Uhr
Kaffeeplausch in Alterode
Kaffeeplausch in Alterode jeden letzten Mittwoch im Monat ab 14.30 Uhr im Kulturraum der ... [mehr]
 
25.02.​2021
09:00 Uhr
Sandersleber Wochenmarkt
Markttag auf dem Sandersleber Marktplatz jeden Donnerstag ab 9.00. Zu kaufen gibt es: Fisch Äpfel und Gemüse Brot und Kuchen Fleisch und Wurst.
 
04.03.​2021
09:00 Uhr
Sandersleber Wochenmarkt
Markttag auf dem Sandersleber Marktplatz jeden Donnerstag ab 9.00. Zu kaufen gibt es: Fisch Äpfel und Gemüse Brot und Kuchen Fleisch und Wurst.
 
11.03.​2021
09:00 Uhr
Sandersleber Wochenmarkt
Markttag auf dem Sandersleber Marktplatz jeden Donnerstag ab 9.00. Zu kaufen gibt es: Fisch Äpfel und Gemüse Brot und Kuchen Fleisch und Wurst.
 
18.03.​2021
09:00 Uhr
Sandersleber Wochenmarkt
Markttag auf dem Sandersleber Marktplatz jeden Donnerstag ab 9.00. Zu kaufen gibt es: Fisch Äpfel und Gemüse Brot und Kuchen Fleisch und Wurst.
 
25.03.​2021
09:00 Uhr
Sandersleber Wochenmarkt
Markttag auf dem Sandersleber Marktplatz jeden Donnerstag ab 9.00. Zu kaufen gibt es: Fisch Äpfel und Gemüse Brot und Kuchen Fleisch und Wurst.
 

Aktuelle Meldungen

Landesregierung zu Soforthilfen für Solo-Selbständige und Mittelständler

(26. 03. 2020)

Pressemitteilung des Landes Sachsen-Anhalt

 

Sachsen-Anhalt stellt bis zu 150 Millionen Euro Zuschüsse für die Wirtschaft zur Verfügung

 

 

 

Die Wirtschaft in Sachsen-Anhalt steht durch die Corona-Pandemie vor einer sehr harten Bewährungsprobe. Das Herunterfahren des öffentlichen Lebens bedroht die wirtschaftliche Existenz vieler Unternehmen. Die Landesregierung hat sich deshalb auf ein Hilfspaket verständigt, das insbesondere Zuschüsse für Solo-Selbstständige und kleinere Unternehmen vorsieht. Ziel ist es, Insolvenzen zu vermeiden und Arbeitsplätze zu sichern.

 

Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff erklärt hierzu: „Wir haben sehr viele kleine und mittlere Unternehmen in Sachsen-Anhalt. Ihnen wollen wir in der Krise schnell, effektiv und unbürokratisch helfen. Mit dem Hilfspaket senden wir ein entschlossenes und starkes Signal aus.“

 

Wirtschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann betont: „Es ist gut, dass wir uns innerhalb der Landesregierung darauf verständigen konnten, die Bundeshilfen durch ein landeseigenes Programm zu ergänzen. Sachsen-Anhalts Wirtschaftsstruktur ist sehr kleinteilig. Kleine Unternehmen können einer derartigen Krise jedoch weniger lange standhalten als große Konzerne. Mit dem Landesprogramm geben wir jetzt diesen kleinen Unternehmen und Solo-Selbstständigen vor allem durch die Gewährung von Zuschüssen eine Zukunftsperspektive. Wir werden darüber hinaus auch in den kommenden Wochen die wirtschaftliche Situation genau analysieren und uns eng mit gewerblichen Kammern, Arbeitgeberverbänden sowie Gewerkschaften austauschen. Unser Ziel ist es, die erfolgreich gewachsenen Wirtschaftsstrukturen des Landes möglichst zu erhalten und Arbeitsplätze zu sichern. Sollte es in den kommenden Wochen und Monaten erforderlich sein, werden wir unser Hilfsprogramm entsprechend anpassen.“

 

Finanzminister Michael Richter erläutert: „In so einer Zeit ist es geboten, Kredite aufzunehmen um zu helfen. Am Geld wird es nicht scheitern. Ich habe mit der Investitionsbank verabredet, dass unter Beachtung notwendiger Regeln die Hilfen unbürokratisch und schnell ausgezahlt werden.“

 

In Anlehnung an das Hilfspaket des Bundes wird das Wirtschaftsministerium eine Richtlinie zur Corona-Soforthilfe erlassen. Das Gesamtvolumen der Zuschüsse wird insgesamt 150 Millionen betragen; diese werden für Unternehmen gestaffelt ausgezahlt.

 

Unternehmen mit

  • bis zu 5 Mitarbeitern erhalten bis zu 9.000 Euro,
  • 6 bis 10 Mitarbeitern bis zu 15.000 Euro,
  • 11 bis 25 Mitarbeitern bis zu 20.000 Euro,
  • 26 bis 50 Mitarbeitern bis zu 25.000 Euro.

 

Ausgereicht werden die Zuschüsse über die Investitionsbank Sachsen-Anhalt. Ab Montag (30. März 2020) können sich Unternehmer und Solo-Selbstständige den Antrag auf den Internetseiten der Bank herunterladen. Um die beantragten Hilfen schnellstmöglich auszuzahlen, bündelt die Investitionsbank ihre Kapazitäten. Ziel ist es, die Hilfen innerhalb von wenigen Tagen nach Antragseingang auszuzahlen.

 

Der Antrag wird bewusst unbürokratisch gestaltet und die Hinweise des Bundes aufgreifen. Geltend gemacht werden können alle laufenden betrieblichen Kosten wie Mieten (für Produktionsstätten, Büros usw.), Pachten, Leasingraten (für Maschinen, Autos und ähnliches), Versicherungen, Energiekosten und Instandhaltungskosten. Neben Solo-Selbstständigen und Unternehmen können auch Künstler, Kulturschaffende sowie landwirtschaftliche Unternehmen einen Zuschuss beantragen. Von den rund 56.000 Unternehmen in Sachsen-Anhalt zählen nach Angaben der Bundesagentur für Arbeit rund 76 Prozent (42.700) weniger als zehn Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. 18,3 Prozent haben zwischen 10 und 50 Beschäftigte (10.200 Unternehmen). Darüber hinaus gibt es mehr als 40.000 Solo-Selbstständige in Sachsen-Anhalt.

 

Neben den Zuschüssen wird das Land auch ein Programm mit attraktiven Darlehen für Unternehmen auflegen, um Liquidität zu sichern.

 

Aktuelle Informationen zu interessanten Themen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung gibt es auch auf den Social-Media-Kanälen des Ministeriums bei Twitter, Instagram und Facebook.

 

Informationen rund um die Auswirkungen des Corona-Virus auf Wirtschaft und Wissenschaft in Sachsen-Anhalt sind verfügbar unter: https://mw.sachsen-anhalt.de/media/coronavirus/.

Erhebung der Kostenbeiträge für die Kindertageseinrichtungen und Antrag auf Notbetreuung

(25. 03. 2020)

Wichtige Information  zur Erhebung der Kostenbeiträge für die Kindertageseinrichtungen der Stadt Arnstein

 

Liebe Eltern,

 

die Stadt Arnstein hat festgelegt, die Erhebung der monatlichen Kostenbeiträge für die Kindertageseinrichtungen in der Stadt Arnstein für den Monat April 2020 auszusetzen.

 

Mit dieser Entscheidung möchten wir frühzeitig ein klares Signal an die Eltern setzen, sie in dieser Situation finanziell zu entlasten. Die Betreuung zu Hause erfordert bereits viel persönliches Durchhaltevermögen und noch mehr Organisation.

 

Eltern, welche den Kostenbeitrag bereits gezahlt haben oder einen Dauerauftrag bei ihrer Bank veranlasst haben, wird der entsprechende Betrag ohne Aufforderung unverzüglich erstattet.

 

 

Weitere wichtige Hinweise:

 

  • Die Regelungen zur Notfallbetreuung wurden durch das Land Sachsen-Anhalt bis einschließlich 19. April 2020 ausgeweitet.
  • Für einen Anspruch auf Notfallbetreuung ist es jetzt ausreichend, wenn ein Elternteil in der medizinischen, veterinärmedizinischen, pharmazeutischen oder pflegerischen Versorgung tätig ist.

 

 

 

Im Namen des Bürgermeisters und der Vorsitzenden der Fraktionen des Stadtrates der Stadt Arnstein wünsche ich Ihnen für die kommenden Tage und Wochen alles erdenklich Gute. Bleiben Sie vor allem gesund!

 

 

Arnstein, 24.03.2020

 

 

 

Leiterin des GB Hauptamt/Finanzen

[Antrag auf Notbetreuung Stand 25.03.2020]

2. Verordnung über Corona-Maßnahmen

(24. 03. 2020)

Das Land Sachsen-Anhalt hat in der heutigen Kabinettssitzung die „Zweite Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 in Sachsen-Anhalt“ (Zweite SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung - 2. SARS-CoV-2-EindV) beschlossen und zum Druck im GVBl. freigegeben (Anlage 1).

Die Verordnung tritt damit am 25.03.2020 um 00:00 Uhr in Kraft und ersetzt die SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung vom 17. März 2020 (GVBl. LSA S. 50).

 

 

[2. Verordnung über Corona-Maßnahmen]

[Begründung zur 2. Verordnung über Corona-Maßnahmen]

[Die aktuellen Meldungen des Landes Sachsen-Anhalt zum Corona-Virus]

[Die aktuellen Pressemitteilungen der Landesregierung]

"Corona-Virus" -Aktuelle Pressemitteilungen der Landesregierung Sachsen-Anhalt

(23. 03. 2020)

Die Landesregierung Sachsen-Anhalt hat zur Eindämmung der Verbreitung des neuartigen Coronavirus weitere Einschränkungen für das öffentliche und nicht öffentliche Leben vorgenommen:

 

Die aktuellen Pressemitteilungen der Landesregierung finden Sie unter dem folgenden Link:

 

https://www.sachsen-anhalt.de/lj/politik-und-verwaltung/service/politik-aktuell/pressemitteilungen/
 

In unten angefügter Datei finden Sie:

  • eine Klarstellung zu Kompensationszahlungen wegen der einschränkenden Maßnahmen im Zusammenhang mit der Eindämmung der Virusverbreitung - Verdienstausfallentschädigungen nach § 56 IfSG
  •  Die Allgemeinverfügung zur Ausgangsbeschränkung anlässlich der COVID-19 Pandemie des Landesverwaltungsamtes Sachsen-Anhalt
     

 

[Pressemitteilung des Landesverwaltungsamtes Sachsen-Anhalt zur Verdienstausfallentschädigungen nach § 56 IfSG]

[Allgemeinverfügung]

Informationen für Firmen - KfW-Corona-Hilfe

(20. 03. 2020)

Die Bundesregierung hat ein Maßnahmenpaket beschlossen, mit dem Unternehmen bei der Bewältigung der Corona-Krise unterstützt werden.

Informationen foinden Sie unter folgendem Link:

 

https://www.kfw.de/KfW-Konzern/Newsroom/Aktuelles/KfW-Corona-Hilfe-Unternehmen.html

Aktuelle Informationen zum "Corona-Virus"

(17. 03. 2020)

Aktuelle Information zum Corona-Virus

 Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger, liebe Eltern,

unser Land befindet sich in einer sehr ernstzunehmenden Lage angesichts des umgreifenden Corona-Virus, die unseren Alltag in den nächsten Tagen und Wochen deutlich verändern wird und teilweise auch schon hat.

Wir sollten hier alle mit Besonnenheit handeln, um die Lage gemeinsam zu meistern.

Die Landesregierung von Sachsen-Anhalt hat am 13.03.2020 bekannt gegeben, dass ab Montag, den 16.03.2020 bis zum Montag, den 13.04.2020, zum Ende der Osterferien in Sachsen-Anhalt, alle Schulen und Kindertagesstätten vorsorglich geschlossen werden. Der Kern der Maßnahme sei es, die Infektionsrate zu verlangsamen, damit eine Überlastung des Gesundheitssystems verhindert werden kann.

Die Schließungen betreffen auch die Einrichtungen unserer Stadt, d.h. alle Kitas, die Grundschulen und den Hort. Eine Notbetreuung bieten die Einrichtungen an für die Kinder von Eltern, die in wichtigen Bereichen arbeiten.  Dazu zählen insbesondere alle Einrichtungen der Gesundheits- und Arzneimittelversorgung und der Pflege sowie der Behindertenhilfe, Kinder- und Jugendhilfe, des Justiz- und Maßregelvollzuges, der Landesverteidigung, der öffentlichen Sicherheit und Ordnung einschließlich Behörden des Arbeits-, Gesundheits- und Verbraucherschutzes sowie Einrichtungen der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr (Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz), der Sicherstellung der öffentlichen Infrastrukturen (Medien, Presse und Telekommunikationsdienste, Energie, Wasser, ÖPNV, Entsorgung), der Versorgung mit Lebensmitteln und Hygieneartikeln und der Handlungsfähigkeit zentraler Stellen von Staat, Justiz und Verwaltung.(Ein Formular zum Nachweis der Notbetreuung finden Sie hier, unter Weitere Informationen: Downloads.)

Leider können keinesfalls Kinder betreut werden, die nicht zu diesen Berufsgruppen zählen und keine Betreuung finden.

Auch sämtliche öffentliche Einrichtungen, wie Dorfgemeinschaftshäuser, Turnhallen, Museum, Bibliothek etc., sind ab sofort geschlossen.

In der Verwaltung wurde ein Krisenstab eingerichtet, um alle erforderlichen Maßnahmen zu koordinieren.

Wir stehen dabei im engen Austausch mit übergeordneten Behörden und Nachbargemeinden.

Außerdem bitten wir um Verständnis, dass die Stadtverwaltung momentan ihre Kapazitäten bündelt und der reguläre Betrieb daher nur eingeschränkt stattfindet.

 

Auch aus diesem Grund ist das Verwaltungsamt der Stadt Arnstein für den Besucherverkehr gesperrt und ich bitte Sie, von persönlichen Besuchen abzusehen. Gerne können Sie uns Ihre Anliegen telefonisch, per Post oder per E-Mail mitteilen.

 

Sollten weitergehende Regelungen in Kraft treten, werden Sie über unsere Homepage entsprechend informiert.

 Ich wünsche Ihnen und uns allen für die kommenden Wochen und Monate alles Gute. Bleiben Sie gesund und kommen Sie gut durch die Zeit!

 Werte Bürgerinnen und Bürger,

 

in Anbetracht der aktuellen Situation zum „Corona-Virus“ werden folgende Sicherheitsvorkehrungen getroffen:

 Das Verwaltungsamt der Stadt Arnstein in Quenstedt wird ab sofort für den Besucherverkehr geschlossen. Reguläre Anliegen sind telefonisch unter 03473/ 9622 0, elektronisch oder per Post vorzutragen. Termine werden in Ausnahmefällen telefonisch vereinbart.

  1. Sämtliche öffentliche Einrichtungen der Stadt Arnstein (Museum, Bibliothek, Rathaus, Dorfgemeinschaftshäuser etc.) sind ab sofort geschlossen.
  2. Dorfgemeinschaftshäuser, Sportlerheime sowie sonstige kommunale Einrichtungen stehen für Vereinsaktivitäten und Privatveranstaltungen ab sofort nicht mehr zur Verfügung.

 

Diese Maßnahmen gelten zunächst bis einschließlich 20.04.2020.

 

Alle Bürgerinnen und Bürgern werden aufgefordert, die Anleitungen zum Infektionsschutz vom Robert-Koch-Institut zu befolgen!

 

Ich bitte Sie, in dieser Ausnahmesituation Ruhe zu bewahren und mögliche Infektionsrisiken durch Einschränkung sozialer Kontakte zu minimieren.

  

Frank Sehnert

Bürgermeister

[Begründung - Verordnung]

[Verordnung über Maßnahmen zur Eindä un der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 in Sachsen-Anhalt]

Informationen zum Coronavirus

(14. 03. 2020)

Die Schulen und Kindertagesstätten in Arnstein sind angesichts der Ausbreitung des Corona-Virus ab Montag, 16. März, geschlossen. Die Stadt unterstützt mit einer Notfallbetreuung nach den Vorgaben des Landes Sachsen-Anhalt.

Ebenso werden, bis auf Weiteres, auch alle anderen öffentlichen Einrichtungen geschlossen.

Über die Dauer der Schließungen und die weitere Entwicklungen halten wir Sie hier auf dem Laufenden.

Überregionale Informationen erhalten Sie beim Landkreis Mansfeld-Südharz:

https://www.mansfeldsuedharz.de/de/meldungen/landkreis.html

Allgemeinverfügung zur Bekämpfung der Amerikanischen Faulbrut der Bienen

(30. 09. 2019)

Bildung eines Sperrbezirks laut Verfügung des Amtsteirarztes

 

 

[Download]

PM-Seminar der Reiterlichen Vereinigung FN in Stangerode

(17. 04. 2019)

Dressurausbildung A bis M –

Anforderungen, mögliche Probleme und Lösungsansätze

 

Bereits seit über fünf Jahren lädt der Leinetaler Reit- und Fahrverein Stangerode e.V. zu Dressurlehrgängen mit Dominic Nathanael Erhart ein. Diese Veranstaltungen erfreuen sich regelmäßig großer Resonanz und ziehen überregional viele Dressurreiter und -reiterinnen in ihren Bann.

Innerhalb des diesjährigen Aprillehrganges veranstaltete der Leinetaler RFV am 13.04.2019 in Kooperation mit dem Landesverband der RFV e.V. Sachsen - Anhalt, vertreten vor Ort durch Herrn Roy Bartels, und der Regionalvertretung der PM, vertreten durch Frau Kirsten Osterland, ein PM-Seminar zum Thema „Dressurausbildung von A bis M“. Zum ersten Mal konnte Dominic N. Erhart auch als Seminarleiter für eine solche Aufgabe gewonnen werden. Die Anregung dazu kam von Harald Schick aus Schwittersdorf, der beim letztjährigen Lehrgang selbst Teilnehmer war und dieses Seminar mitinitiierte.

 

Dominic N. Erhart, als Dressurreiter international wie national aktiv, Ausbilder für Pferde und Pferdewirtschaftsmeister, erläuterte dem fachkundigen Publikum auf den gut besetzten Rängen im Reit- und Sporthotel Nordmann in Arnstein/Stangerode anhand von fünf Reiter-Pferd-Paaren Anforderungen, die innerhalb der Prüfungen in den Klassen A bis M gestellt werden, und zeigte beispielhaft auf, welche Übungen Pferd und Reiter zu einer Leistungssteigerung veranlassen können.

 

In Interaktion mit dem Publikum ging er auf die Möglichkeiten und Fähigkeiten einzelner Pferde ein, zeigte Stärken und Probleme auf und arbeitete an der Lösung dieser. Jeder in der Halle konnte spüren, dass Dominic N. Erhart für seine Tätigkeit als Trainer „brennt“, sein Enthusiasmus sprang auch auf die Gäste über, die den Austausch mit ihm während des Seminars suchten und nutzten. Fünf Reiterinnen, alle bereits erfolgreich als Dressurreiterinnen unterwegs, hatte D. Erhart als Vorreiterinnen für das Seminar gewonnen. Selbstbewusst und engagiert stellten sie sich der Aufgabe, eine Trainingslektion sozusagen „öffentlich“ zu reiten.

 

Sehr konzentriert begleitete er zuerst Anja Lietz mit Cristobal durch die Lektionen. Er zeigte die Vorzüge des Paares auf und korrigierte, wo er kleine Schwächen sah.  Als zweite Reiterin stellte sich Ramona Spengler-Kulke den kritischen Augen des Trainers. Mit ihrem Wallach Germany nahm sie bereits mehrfach an Lehrgängen mit D. Erhart teil und so konnte die Leistungsentwicklung bei dem Paar hier sehr gut nachvollzogen werden. Das traf auch auf die beiden folgenden, noch jungen Reiterinnen zu. Luca Stahmann mit Now or Never und Isabell Eulenberg mit King Size stellten zwei leistungsstarke Reitponys vor. Anja Müller mit Dejavue demonstrierte als letzte Reiterin des Tages dann bereits ein sehr harmonisches Bild der Zusammenarbeit. Nach vier Stunden konzentrierter Arbeit verabschiedeten sich die Seminarteilnehmer mit herzlichem Beifall bei den fünf Reiterinnen und Dominic N. Erhart. Er gab allen Impulse für die Arbeit zuhause und in den Vereinen mit auf den Weg. Sein großes Engagement und die unbedingte Liebe zum Pferd, seine positive Einstellung, das Pferd als Partner zu gewinnen, sowie nicht zuletzt seine große Fachkompetenz machen Dominic N. Erhart zu einer absolut wertvollen Bereicherung im Trainingsbetrieb.

 

Die Organisation des Seminars wie des Dressurlehrgangs lag in den bewährten Händen von Christina Schumann und dem Team des Leinetaler RFV Stangerode. Alle – Veranstalter wie Seminar- und Lehrgangsteilnehmer – hoffen auf eine Wiederholung dieser Veranstaltungsreihe, zumal die Rahmenbedingungen im und durch das Reit- und Sporthotel Nordmann in Stangerode optimal gewährleistet sind.

Berufsorientierung für Schüler/-innen mit ihren Eltern

(17. 04. 2019)

Welcher Beruf ist der Richtige für mich? Mit welchem Abschluss kann man welchen Beruf erlernen? Welche Voraussetzungen bringe ich für meinen Wunschberuf mit?

Diese und viele weitere Fragen rund um das Thema „Stellensuche, Bewerbung, Anforderungen“ werden hier beantwortet.

Verschiedene Unternehmen der Region stellen sich vor, präsentieren ihre Ausbildungsangebote und geben individuelle Hinweise zu den Anforderungen und zum Bewerbungsverfahren. Es können direkt vor Ort interessante Gespräche geführt werden, um mehr über die einzelnen Firmen zu erfahren.

Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist für alle Besucher kostenfrei und ohne Voranmeldung möglich. Alle interessierten Schüler/-innen und Eltern sind vom Veranstalter, der BTH GmbH (www.bth-bildung.de/berufsorientierung), herzlich eingeladen.

 

Termin:

 

03.06.2019, 18.00 Uhr, Quenstedt, Dorfgemeinschaftshaus, Ascherslebener Straße 11

Foto zu Meldung: Berufsorientierung für Schüler/-innen mit ihren Eltern

Jetzt schnelles Internet für Arnstein in den Ortsteilen Quenstedt und Welbsleben

(10. 12. 2018)

Rund 1.300 Haushalte in Arnstein in den Ortsteilen Quenstedt und Welbsleben können jetzt schneller im Internet surfen. Im neuen Netz sind Telefonieren, Surfen und Fernsehen gleichzeitig möglich. Das gilt auch für Musik- und Video-Streaming oder das Speichern in der Cloud. Das maximale Tempo beim Herunterladen steigt auf bis zu 100 Megabit pro Sekunde (MBit/s) und beim Hochladen auf bis zu 40 MBit/s. Die Telekom hat dafür Glasfaser verlegt, zwei Verteiler neu aufgestellt weitere mit moderner Technik aufgerüstet.
„Wer die schnellen Internetanschlüsse nutzen möchte, kann sie ab sofort online, telefonisch oder im Fachhandel buchen“, sagt Thomas Otto, Regionalmanager der Deutschen Telekom. „In kürzester Zeit sind jetzt Videos aufgerufen, Bankgeschäfte erledigt und Urlaube gebucht.“


So kommt das schnelle Netz ins Haus
Zwischen der örtlichen Vermittlungsstelle und dem Verteiler am Straßenrand verlegt die Telekom Glasfaserkabel. Das erhöht das Tempo der Datenübertragung deutlich. Die grauen Kästen am Straßenrand werden zu Mini-Vermittlungsstellen umgebaut. Hier wandelt sich das Lichtsignal in ein elektrisches Signal. Von dort geht es über das bestehende Netz zum Anschluss des Kunden. Bei der Übertragung wird eine Technik eingesetzt, die elektromagnetische Störungen beseitigt. Dadurch werden höhere Bandbreiten erreicht.

 

Mehr Informationen zur Verfügbarkeit und zu den Tarifen der Telekom:
Telekom Shop Aschersleben, Breite Str.14, 06449 Aschersleben Tel. 03473/2266745,
Telekom Shop Bernburg, Karlsplatz 29, 06406 Bernburg
Tel. 03471/6232156, telekom@shop-bernburg.de
www.telekom.de/schneller
Neukunden: 0800 330 3000 (kostenfrei)
Telekom-Kunden: 0800 330 1000 (kostenfrei)
Kleine und mittlere Unternehmen 0800 330 1300 (kostenfrei)

 

Gedenktafel an den Todesmarsch im April 1945

(08. 10. 2018)

Seit dem 1. September 2018 haben wir in Wiederstedt eine Gedenktafel an den Todesmarsch im April 1945

Schon lange gab es die Idee zu einer Gedenktafel für die in Wiederstedt ermordeten Häftlinge des Todesmarsches Langenstein - Zwieberge.

Mitglieder der IG Todesmärsche erliefen 2016 mit Jugendlichen aus Wernigerode einen Teil der Strecke des Todesmarsches.
Bei ihrem Treffen mit Herrn Borkmann – einem Zeitzeugen –, sowie bei der Eintragung der Wiederstedter Helfer in das "Ehrenbuch  Zivilcourage   Hilfe während der Zeit der Todesmärsche" verfestigte sich der Gedanke und diese Idee nahm Gestalt an.
Der Gedanke an eine Ehrentafel wurde in den Ortschaftsrat getragen und fand dort Unterstützung und  in der Firma Wahrlich und der Ortsbürgermeisterin Frau Hebecker auch Sponsoren.
Der Grafiker Lutz Krumbach übernahm kostenlos die Gestaltung der Tafel.
So konnte dann am 1. September 2018 die Gedenktafel an historischer Stelle feierlich enthüllt werden.
Anwesend waren Mitglieder und Freunde der IG Todesmärsche mit ihrer Vorsitzenden Frau Ellen Fauser, Vertreter der Stadt Arnstein, der Ortschaftsrat des OT Wiederstedt, Zeitzeugen und der Leiter der Gedenkstätte Langenstein – Zwieberge Herr Dr. Nicolas Bertrand.
Die Tafel zeigt die Skizze des französischen Überlebenden Paul Le Goupil.
Besonderer Dank gilt den beiden Mitarbeitern des Bauhofes für die anspruchsvolle, würdige äußere Gestaltung der Gedenktafel.

                                                                                                          M. Hebecker, Ortsbürgermeisterin OT Wiederstedt

 

Foto zu Meldung: Gedenktafel an den Todesmarsch im April 1945

Das Statistische Landesamt sucht noch über 700 Haushalte für die Führung eines Haushaltsbuches bei der Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 2018

(06. 08. 2018)

Wie viel Geld steht Familien, Alleinerziehenden, Paaren oder Singles in Sachsen-Anhalt zur Verfügung? Wie hoch sind die Lebenshaltungskosten? Und wie tief müssen Eltern für die Bildung ihrer Kinder in die Tasche greifen? Antworten auf diese und weitere Fragen rund um die Einnahmen und Ausgaben privater Haushalte liefert die Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 2018 (EVS 2018).

Für die Befragung der EVS 2018 bittet das Statistische Landesamt Sachsen-Anhalt um Mithilfe. Weitere Haushalte werden gesucht, die Lust, Laune und Durchhaltevermögen haben, über 3 Monate ein Haushaltsbuch zu führen. Für das 4. Quartal werden noch über 700 Haushalte benötigt.

Haushalte, die bis zum Schluss dabei sind, bekommen eine Aufwandsentschädigung von 110 EUR.

 

Besonders folgende Haushalte werden benötigt:

  • Unabhängig vom Haushaltstyp und somit über alle Haushalte werden die gesucht, die über ein sehr geringes Nettoeinkommen bzw. über kein eigenes Nettoeinkommen verfügen.

 

  • Haushalte von Nichterwerbstätigen (außer Pensionäre und Rentner)

 

  • Sonstige Haushalte/Mehrgenerationshaushalte sind derzeit stark unterpräsentiert und werden unabhängig der sozialen Stellung und des Nettoeinkommens gesucht. Unter der Bezeichnung sonstige Haushalte zählen in der Statistik solche Haushalte, bei denen Eltern beispielsweise noch mit ihren erwachsenen Kindern zusammen leben oder sich andere familiäre oder nicht familiäre Personen in einem Haushalt zum Zusammenleben und gemeinsamen wirtschaften gefunden haben.

 

  • Haushalte von Selbstständigen

 

Bei der Auswahl der Haushalte für eine Teilnahme an der EVS 2018 sind Kriterien wie Haushaltstyp (Einpersonenhaushalt, Paare mit 1 Kind < 18, Paare mit 2 oder mehr Kindern, Alleinerziehende, sonstige Haushalte und Landwirte), die soziale Stellung (Selbstständige, Landwirte, Beamte, Angestellte, Arbeiter, Rentner, Pensionäre und sonstige Nichterwerbstätige) und das durchschnittliche monatliche Nettoeinkommen entscheidend. Aus allen vorliegenden Kriterien werden Schichten gebildet, die entscheidend für die Stichprobenziehung und Teilnahme sind.

 

Die Ergebnisse der EVS 2018 werden unter anderem für die Berechnung des Verbraucherpreisindex als Basis für die Inflationsrate benötigt. Zudem sind die Daten Grundlage für die Festsetzung des Regelbedarfs für das Arbeitslosengeld II („Hartz IV“) und fließen in die Armuts- und Reichtumsberichterstattung der Bundesregierung ein.

Den vielen Teilnehmern, die sich bereits für die EVS 2018 angemeldet und das Haushaltsbuch geführt haben, aktuell führen oder für die Folgequartale vorgesehen sind, gilt ein großes Dankeschön!

 

Interessierte Haushalte können sich noch bis zum 09.09.2018 anmelden:

Eine direkte Anmeldung zur EVS 2018 ist über ein Teilnahmeformular möglich, die Bereitstellung erfolgt unter: www.statistik.sachsen-anhalt.de

Telefon:          08 00 / 9 34 80 00 (kostenlose Telefonnummer Montag bis Freitag)

E-Mail: wirtschaftsrechnungen@stala.mi.sachsen-anhalt.de

Ausführliche Informationen stehen unter www.evs2018.de  bereit.

Berufsorientierung für Schüler/-innen mit ihren Eltern

(06. 08. 2018)

Wo soll es beruflich für mein Kind später hingehen?

 

Diese Frage beschäftigt viele Eltern.
Verschiedene Aspekte spielen dabei eine Rolle wie die Zukunftsträchtigkeit und Entwicklungsmöglichkeiten, aber auch existenzielle Fragen, das Thema Mobilität oder auch ob der
gewählte Beruf auch zu meinem Kind passt. Welche regionalen Ausbildungsmöglichkeiten gibt es eigentlich?
Zu diesem Thema findet am 25.09.2018 um 18.00 Uhr eine Veranstaltung in Quenstedt im Dorfgemeinschaftshaus in der Ascherslebener Straße 11 statt.
Insbesondere wird der regionale Arbeitsmarkt eine große Rolle spielen. Die Frage, welche Ausbildungsmöglichkeiten es in unserer Region gibt und in welchen Branchen gute berufliche
Chancen zu sehen sind steht dabei im Mittelpunkt.
Es sind verschiedene Gesprächspartner aus der Region eingeladen, die in dem Rahmen Ausbildungsangebote vorstellen. Im Dialog können Eltern und Schüler/-innen ihre Fragen zur Ausbildung loswerden und entscheidende Informationen hinsichtlich Anforderungen, Bewerbung
und Einstellungsmodalitäten erfragen.
Die Teilnahme an der Veranstaltung ist für alle Besucher kostenfrei und ohne Voranmeldung möglich.
Interessierte Eltern und Schüler/-innen sind dazu vom Veranstalter, der BTH GmbH aus Eisleben,
herzlich eingeladen.

Foto zu Meldung: Berufsorientierung für Schüler/-innen mit ihren Eltern

Berufsorientierung für Eltern

(02. 03. 2018)

Berufsorientierung für Eltern

Die Veranstaltungsreihe zum Thema Berufsorientierung für Eltern zielt darauf ab, interessierte Sorgeberechtigte und Schüler/ Schülerinnen über die aktuelle Situation auf dem Ausbildungsmarkt zu informieren. Es werden Informationen vermittelt die hilfreich sind, um jungen Menschen den Weg in den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt zu erleichtern.

Die Komplexität der Bedingungen bei der Suche nach einem geeigneten Beruf auf dem Weg in den Arbeitsmarkt stellt Familien oft vor hohe Anforderungen. Dabei wird die Veranstaltungsreihe eine geeignete Praxishilfe darstellen, um Unterstützung leisten zu können.

Im Rahmen von offenen und kostenfreien Informationsveranstaltungen werden Interessierte angesprochen und informiert.

Am 17.04.2018 findet zu dem Thema um 18.00 Uhr eine Veranstaltung im Dorfgemeinschaftshaus Quenstedt, Ascherslebener Straße 11, in Quenstedt statt.

Alle Interessierten sind dazu herzlich eingeladen.

 

Ansprechpartner:

Thomas Ernst

 

Tel.: 03475-926077

Thomas.Ernst@bth-eisleben.de

Umstellung Telefonanlage Verwaltung

(20. 02. 2018)

Am 28.02.2018 wird die Telefonanlage der Verwaltung in Quenstedt umgestellt. Aus diesem Grund  ist mit Ausfällen in Telefonie und Fax zu rechnen. 

Wir bitten um Ihr Verständnis!

Neue Bushaltestelle im Ortsteil Welbsleben

(15. 02. 2018)

Information zur Inbetriebnahme der neuen Bushaltestellen und der neuen Verkehrsregelung vor dem Gebäude der Grundschule / Kita im OT Welbsleben

 

Wie bereits im Amtsblatt 01/2018 mitgeteilt, wurden die beiden neuen Bushaltestellen vor dem Gebäude der Grundschule / Kita Welbsleben, Westdorfer Straße 5b am 12.02.2018 für den Schulbus- und den öffentlichen Personennahverkehr in Betrieb genommen. Zeitgleich wurden die beiden bisherigen öffentlichen Bushaltestellen an der L 228 im Kreuzungsbereich Westdorfer Straße (L 228) / Welbslebener Hauptstraße (L 229) außer Betrieb gesetzt.

 

Ebenfalls mit Wirkung vom 12.02.2018 ist die Straße vor der Grundschule / Kita aus Richtung Westdorfer Straße kommend als Einbahnstraße ausgewiesen worden. Folglich darf in diese Straße nur aus der Richtung Westdorfer Straße (L 228) eingefahren werden.

 

Für Fragen steht Ihnen das Ordnungsamt der Stadt Arnstein, Frau Waage unter der E-Mailadresse daniela.waage@arnstein-harz.de oder telefonisch unter 03473/9622-160 gern zur Verfügung.

 

 

gez. Waage

Leiterin Ordnungsamt

Foto zu Meldung: Neue Bushaltestelle im Ortsteil Welbsleben

Statistische Landesamt sucht Teilnehmerinnen und Teilneh-mer für die Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 2018

(04. 12. 2017)

Wo bleibt mein Geld!

Das Statistische Landesamt sucht Teilnehmerinnen und Teilnehmer für die Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 2018

Machen Sie mit!

 

Wer hat nicht schon einmal die Erfahrung gemacht, dass die Geldbörse leer ist und man nicht weiß wo das Geld geblieben ist?

 

Aufschreiben heißt die Zauberformel.

 

Alle Einnahmen und Ausgaben notieren und der Überblick ist da. Wer dafür auch noch einen Zuschuss für die Haushaltskasse haben möchte, sollte an der bundesweiten „Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 2018 (EVS2018)" teilnehmen.

Für die EVS2018, der größten freiwilligen Haushaltsbefragung der amtlichen Statistik in Deutschland, sucht das Statistische Landesamt Sachsen-Anhalt rund 2 700 Haushalte.

 

Gefragt sind insbesondere

-           Selbstständige und Freiberufler aus der Wirtschaft, Selbstständige aus der Landwirtschaft

-           Beamte, Angestellte, Arbeiter und Nichterwerbstätige

-           Singles-Haushalt, Großfamilien-Haushalt

-           Haushalte mit sehr niedrigem bzw. hohem Haushaltsnettoeinkommen.

 

Auf freiwilliger Basis sollen private Haushalte Auskünfte über ihre wirtschaftliche Situation,  Verbrauchsgewohnheiten und Haushaltsausstattung geben. Neben den allgemeinen Angaben zu den Personen und zum Haushalt sowie zum Geld- und Sachvermögen wird für 3 Monate (ein Quartal) ein Haushaltsbuch geführt. Während der Erhebung werden die Haushalte vom Statistischen Landesamt Sachsen-Anhalt betreut.

 

Die Ergebnisse der EVS bilden eine wichtige Basis für verschieden Berechnungen. Zum Beispiel wird der monatliche Preisindex für die Lebenshaltung auf der Grundlage eines Warenkorbes ermittelt, der aus den Verbrauchsergebnissen der EVS abgeleitet und alle fünf Jahre angepasst wird.

Ebenso sind die Ergebnisse der EVS für Politik, Wirtschaft sowie auch für interessierte Bürgerinnen und Bürger eine wertvolle und unverzichtbare Informationsquelle.

 

Alle Angaben der Auskunft gebenden Haushalte unterliegen den Vorschriften des Datenschutzes. Sie werden anonym und streng vertraulich behandelt und nur für statistische Zwecke genutzt.

 

Haushalte, die mitmachen, erhalten nach Abschluss der Erhebung eine finanzielle Anerkennung von 110 EUR.

 

Hier geht es zum Teilnahmeformular : www.statistik-sachsen-anhalt.de

 

Quelle: Statistisches Landesamt

Merseburger Str. 2

06110 Halle (Saale)

 

Foto zu Meldung: Statistische Landesamt sucht Teilnehmerinnen und Teilneh-mer für die Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 2018

Fundsache in Quensatedt

(28. 11. 2017)

Am 24.11.2017 wurde im Ortsteil Quenstedt ein Schlüsselbund gefunden.

 

Der Eigentümer oder die Eigentümerin kann sich mit dem Fundbüro des Ordnungsamtes (Telefon: 03473/9622-160 oder 03473/9622-161) in Verbindung setzen.

Verwaltungsamt geschlossen

(19. 05. 2017)

Das Verwaltungsamt der Stadt Arnstein im OT Quenstedt, Eislebener Str. 2 bleibt am

 

                        Freitag, den 26. Mai 2017   

 

 

aus organisatorischen Gründen geschlossen.

Wir bitten unsere Bürger um Verständnis.

 

Sehnert

Bürgermeister

Einladung Gewässerschauen

(24. 04. 2017)

Einladung Gewässerschauen

Der Unterhaltungsverband „Wipper-Weida“ führt in diesem Jahr die Schau an den Verbandsanlagen bzw. Gewässern 2. Ordnung im Stadtgebiet an folgenden Terminen durch:

 

Schaubezirk 1

 

Donnerstag den 04.05.2017, 09.00 Uhr

 

Treffpunkt:             Stadtverwaltung Arnstein

Ortsteil Quenstedt, Eislebener Straße 2

 

Schaubezirk 2

Freitag den 05.05.2017, 09.00 Uhr

 

Treffpunkt:             Parkplatz an der Schlackenmühle

am Waldbad im Ortsteil Alterode

 

Gez. Ordnungsamt

enviaM-Gruppe spendet 1.200 Euro an Kinderheim Sandersleben

(24. 04. 2017)

Die enviaM-Gruppe überraschte das Caritas Kinder- und Jugendheim in Sandersleben mit einer Spende in Höhe von 1.200 Euro. Heimleiter Frank Schmidt nahm den symbolischen Scheck am 19. April 2017 von Michael Scheffler, enviaM- Kommunalbetreuer, erfreut entgegen.

 

Der Unternehmensverbund veranstaltete in der vergangenen Adventszeit sechs Werbemittel-Weihnachtsbasare für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Zwei davon richtete die enviaM-Gruppe an ihren sächsischen Standorten in Chemnitz und Markkleeberg aus. Die Beschäftigten konnten aus einem großen Werbemittelfundus verschiedene Artikel auswählen. Dabei war es jedem selbst überlassen, welchen Betrag er dafür in die aufgestellte Spendenbox warf.

 

Die Aktion war ein voller Erfolg. Viele Kolleginnen und Kollegen sind selbst in Vereinen oder Initiativen tätig und waren noch auf der Suche nach passenden Weihnachtsüberraschungen. Auf den Basaren kamen viele kleine Schätze zum Vorschein und so füllten sich die Spendenboxen zügig“, erläuterte Michael Scheffler.

 

Dank der großzügigen Belegschaft erhalten die Kinderheime Liebschützberg in Sachsen und Drochow in Brandenburg ebenfalls eine Spende. Die Unternehmensgruppe engagiert sich ganzjährig mit Sponsoringaktivitäten sowie Geld- und Sachmittelspenden für verschiedene Projekte in der Region. Weitere Informationen dazu gibt es unter www.enviaM-Gruppe.de/engagement.

Bürgerversammlung / Informationsveranstaltung zur IGEK

(20. 04. 2017)

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

 

hiermit lade ich Sie herzlich zur 2.Bürgerversammlung / Informationsveranstaltung über das IGEK der Stadt Arnstein 2030 – INTEGRIERTES GEMEINDLICHES ENTWICKLUNGSKONZEPT

ein.

 

Zur Auswahl stehen Ihnen 2 Termine:

 

Mi. 10.05.2017 18 Uhr     Gemeinderäume im Rathaus des OT Stadt Sandersleben (Anhalt)

Do. 11.05.2017 18 Uhr     Dorfgemeinschaftshaus im OT Sylda

 

Grundsätzlich soll ein IGEK Orientierungshilfe und Leitbild für die künftige Entwicklung einer Kommune geben. Gleichzeitig ist es ein Instrument, mit dem auf Anforderungen zur Anpassung an den demografischen Wandel reagiert werden kann. In den Verwaltungsvereinbarungen zur Städtebauförderung des Bundes wird die Gewährung von Fördermitteln grundsätzlich an ein von der Kommune beschlossenes IGEK geknüpft. Dementsprechend fordert das Land Sachsen-Anhalt im Zusammenhang mit Fördermittelanträgen die Vorlage eines beschlossenen IGEKs.

 

Die Bürgerversammlung / Informationsveranstaltung geführt durch die für die Erarbeitung beauftragte SALEG (Sachsen-Anhaltinische Landesentwicklungsgesellschaft mbH), soll dazu dienen, die Einwohner der Stadt Arnstein im Zuge der Öffentlichkeitsbeteiligung über Sinn und Zweck sowie Inhalt des IGEK zu informieren und sensibilisieren.

 

Nach der erfolgten Träger-/(Behörden-) und Bürgerbeteiligung und Einarbeitung der Vorschläge, Verbesserungen und Kritiken gemäß Abwägung, soll dann die Endfassung beschlussfähig hergestellt werden.

 

Ich hoffe auf Ihr zahlreiches Erscheinen und verbleibe

mit freundlichen Grüßen

 

 

gez. Sehnert

Bürgermeister

[Weitere Informationen zum IGEK]

Wieder kostenfreie Homepage-Erstellung für Arnsteiner Institutionen

(15. 09. 2015)

Werden Sie Projektpartner!

 

Das in Kooperation mit dem Förderverein für regionale Entwicklung e.V. aus Potsdam ins Leben gerufene Förderprogramm „Arnstein vernetzt“ stellt wieder allen öffentlichen und sozialen Einrichtungen, Vereinen, Feuerwehren und Unternehmern der Gemeinde in den kommenden Monaten exklusiv Förderplätze zur Webseitenentwicklung zur Verfügung.

 

Das Förderprogramm ermöglichte bereits einigen Arnsteinern die Neuerstellung einer Internetseite oder die Überarbeitung einer bereits bestehenden Homepage. So wurde unkompliziert und ressourcensparend den Arnsteiner Institutionen die Möglichkeit geboten, sich über das Kooperationsprojekt einen modernen Internetauftritt erstellen zu lassen. Mit einem einfach zu bedienenden Verwaltungsprogramm bleibt die Webseite danach immer auf dem aktuellsten Stand.

 

Dank der Projektförderung ist und bleibt die Erstellung der neuen Internetseite für alle Teilnehmer aus der Gemeinde Arnstein kostenfrei. Lediglich die Hostinggebühren für den Speicherplatz müssen übernommen werden.

 

Mehr Informationen über das neu aufgelegte Webseiten-Förderprogramm gibt es hier oder direkt über die Internetseite des Fördervereins für regionale Entwicklung e.V. Haben Sie Interesse oder kennen Sie mögliche Interessenten? Schicken Sie uns einfach eine kurze Projektbeschreibung und Ihre Kontaktdaten per E-Mail. Oder kontaktieren Sie unsere Projektkoordinatoren und lassen sich beraten. Für Fragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 0331-550 474 -71 oder -72 per E-Mail, gern auch unter info@azubi-projekte.de gern zur Verfügung.

[Interessenbekundung]

[Azubi-Projekte]

[Förderverein für regionale Entwicklung e.V.]

Foto zu Meldung: Wieder kostenfreie Homepage-Erstellung für Arnsteiner Institutionen

Regionalbereichsbeamte der Polizei

(16. 02. 2015)

Kontaktdaten der Regionalbereichsbeamten der Polizei

 

Dienststelle: Stadt Arnstein, Ortsteil Quenstedt, Unterstraße 6

 

E-Mail: rbb-arnstein@polizei.sachsen-anhalt.de

 

Polizeioberkomissar Marcel Agte:  0160 / 26 26 60 55

Polizeiobermeister Günter Ryll: 0160/ 26 26 40 40

 

Zu den folgenden Sprechzeiten erreichen Sie die Regionalbereichsbeamten am Dienstsitz in der Unterstraße 6 im Ortsteil Quenstedt (ehemaliges Sparkassengebäude) :

 

Dienstag:  14.00 Uhr bis 15.30 Uhr

Donnerstag : 16.00 Uhr bis 17.30 Uhr

 

Für Notfälle gelten die bekannten Rufnummern 110 oder 112.

Veranstaltungen
 

Nächste Veranstaltungen:

02. 04. 2020 - 09:00 Uhr
 
09. 04. 2020 - 09:00 Uhr
 
16. 04. 2020 - 09:00 Uhr