BannerbildBannerbild
Schriftgröße:
normal | groß | größer
 

Arnstedt

Arnstedt

 

Geschichte

 

In einer Stiftsurkunde Otto des III. aus dem Jahre 992 ist Arnstedt nachweislich erstmals erwähnt. Sicherlich ist der Ort um einiges älter, wurde aber in der Hauptsache von denen vom Arnstein und den Mansfeldern beherrscht. 1645 lag der Ort nach der Plünderung durch die Schweden wüst und wurde erst 1651 wieder besiedelt. 1780 wurde es kursächsisch. Später wurde es in Erbpacht an den Freiherren von Knigge übertragen, der es 1848 als Eigentum übernahm. 1900 lebten in Arnstedt bereits 817 Einwohner. 1906 ist der Turnverein, 1907 der Schützenverein gegründet und seit 1919 spielt man Fußball. 1922 wurde die Freiwillige Feuerwehr gegründet.

 

Bemerkenswert ist, dass es im Jahre 1913 in Arnstedt schon einen Kindergarten gab bzw. abgehalten wurde. Das 1928 in Kupfer gedeckte und inzwischen sanierte Kirchendach ist heute fast wie ein Wahrzeichen weithin sichtbar. Als kulturellen Höhepunkt feiert Arnstedt alljährlich das Heimat-, Sport- und Schützenfest. An drei Tagen um die Pfingstzeit ist in Arnstedt alles auf den Beinen. Arnstedt lebt heute kulturell durch den Sportverein ,die Freiwillige Feuerwehr, den Schützenverein und den Spielmannszug. Die Kinderbetreuung erfolgt traditionsgemäß in einer schönen Kindereinrichtung. Im Ort befindet sich eine schöne Anlage für Kurzzeitpflege, welche vom Krankenpflegedienst S. Voigtländer betrieben wird.

Hauptstraße 3 a
06456 Arnstein OT Arnstedt

Veranstaltungen
 

Nächste Veranstaltungen:

01. 10. 2020 - 09:00 Uhr
 
08. 10. 2020 - 09:00 Uhr
 
15. 10. 2020 - 09:00 Uhr